Informationen:

Praxisangebot
Fachärztlich psychiatrisch-psychotherapeutische Beurteilungen, Abklärungen und Behandlungen durch Dr. med. Thomas Moehlecke.
Delegierte psychologisch-psychotherapeutische Behandlungen durch lic. phil. Michel Berner und Dr. phil. Henry Hunziker. Ergotherapie durch Martina Opel.

Anmeldung
Die Anmeldung kann direkt oder über den Hausarzt erfolgen. Wenn Sie in einem Hausarztmodell versichert sind, müssen Sie vorgängig über Ihren Hausarzt schriftlich bei uns und Ihrer Krankenversicherung angemeldet werden.

Die ambulante Ergotherapie (gilt als Pflichtleistung der Grundversicherung) benötigt eine ärztliche Verordnung. Dieses Formular reicht die Ergotherapeutin bei Ihrem Kostenträger ein. Nach 10 Tagen sollte die Kostengutsprache erfolgen und es kann mit der Ergotherapie begonnen werden.

Kosten
Die Kosten werden i.d.R. von allen Krankenkassen oder der Unfallversicherung und Sozialversicherungen übernommen (mit Ausnahme des 10% Selbstbehalt). Behandlungskosten, die in direktem Zusammenhang mit einem Unfall stehen, werden üblicherweise von der SUVA übernommen, es besteht kein Selbstbehalt.

Die Ergotherapie wird bei Bedarf begleitend zu den bestehenden psychiatrischen/ psychotherapeutischen Behandlungen in unserer Praxisgemeinschaft entweder durch Dr. med. Thomas Moehlecke oder med. pract. Kathrin Lackmann verordnet.

Für andere Ärzte und externe Zuweiser, z.B. Spitäler, Rehakliniken: Die ausgefüllte ärztliche Ergotherapie-Verordnung der EVS senden Sie per Post oder per Fax an die ERGOtherapiePRAXIS in der Psychiatrisch Psychotherapeutischen Praxisgemeinschaft Rütistrasse an Martina Opel.

Erreichbarkeit
Sie erreichen uns in der Regel zehn Minuten vor der vollen Stunde persönlich am Telefon (siehe Kontakt). Zu den übrigen Zeiten, nachts und am Wochenende nimmt ein Telefonbeantworter Ihren Anruf entgegen. Im Übrigen erreichen Sie uns entweder per Fax oder per Email (siehe Kontakt).

Praxiszeiten Ergotherapie (auch telefonisch):
Montag bis Donnerstag: 08:15 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr.
In Ausnahmefällen (z.B. bei berufstätigen Klienten) können Termine nach 18:00 Uhr abgemacht werden, wobei bis max. 19:45 behandelt wird.
Eine Einzel-Therapiesitzung dauert i.d.R. 60 Minuten und Gruppenbehandlungen mindestens 90 Minuten.